Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Suchen nach Brustkorb

Herzbeteiligung bei Corona auch nach Genesung

Schon früh in der Pandemie deuteten erste Untersuchungen darauf hin, dass das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 auch den Herzmuskel in Mitleidenschaft zieht. Zunächst hatte man angenommen, dass dies an den Komplikationen von COVID-19 liegen könnte, also bspw. Lungenembolien, Herzrasen oder Blutvergiftungen. Allerdings haben deutsche Forscher jetzt auch Hinweise darauf gefunden, dass das Virus selbst unser Herz angreift.

ARDS – Akutes Lungenversagen als gefährliche Komplikation

ARDS steht für „Acute Respiratory Distress Syndrome“ und beschreibt ein akutes Lungenversagen. Bundesweit entfallen etwa 10 % aller Aufnahmen auf der Intensivstation auf dieses Krankheitsbild. Etwa die Hälfte aller Patienten mit ARDS stirbt im Krankenhaus. Im folgenden Artikel klären wir daher über Ursachen, Diagnose und Behandlung bei akutem Lungenversagen auf.

Schwangerschaft – Verlauf, Risiken, Komplikationen

Viele Paare wollen Nachwuchs. Doch ob sich aus dem Liebesakt auch eine Schwangerschaft ergibt, hängt vom weiblichen Zyklus ab. Wenn es mit der Schwangerschaft dann geklappt hat, fängt die Umstellung an – es kommt zu typischen Beschwerden wie Übelkeit und Erbrechen, mitunter aber auch Unterbauchschmerzen während der Schwangerschaft, die für viele Mütter ein Warnsignal darstellen.

Symptome

Symptome von A–Z A abgebrochener Zahn Anämie Angst Austrocknung B Bauchschmerzen Bauchschmerzen links Bauchschmerzen rechts blaues Auge Bluterguss Brennen beim Wasserlassen Brustschmerzen D Durchfall Durchblutungsstörung im Gehirn E entzündete Augenlider erhöhter Hirndruck Exsikkose F Fieber G gastrointestinale Blutungen Gelbsucht geschwollene Lymphknoten in der Achsel geschwollene Lymphknoten am Hals geschwollene Lymphknoten in der Leiste Gewichtsabnahme Gewichtszunahme […]

MRT-Untersuchung – Was kostet sie und wer übernimmt die Kosten?

Was kostet so eine Untersuchung? Im Grunde genommen entscheidet der verletzte oder schmerzende Körperteil über die Kosten des Eingriffs. Je größer der gescannte Bereich ist, desto länger dauert die Untersuchung. Dadurch steigt der Preis. Falls Sie Kassenpatient sind, gibt es für medizinisch verordnete MRT-Untersuchungen eine vorgegebene Preisliste. Bei Privatpatienten sieht das anders aus.