Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Aktiv bei hohen Temperaturen

Dieses Jahr schlägt der Sommer besonders stark zu und wir freuen uns über Urlaubsfeeling vor der Haustür. Vielen macht die Hitze allerdings zu schaffen, und auch die Glücklichen, die über einen sehr stabilen Kreislauf verfügen sollten die Zusatzbelastung für den Körper nicht unterschätzen. Zudem sollten während der heißen Sommertage einige Dinge besonders bedacht werden, wenn es um sportliche Aktivitäten geht. Wir verraten Ihnen nachfolgend ein paar nützliche Wegweiser, worauf Sie bei körperlicher Aktivität während dem Hochsommer achten müssen, um Ihrem Körper auch weiterhin etwas Gutes zu tun.

1. Günstige Zeit

Der Kreislauf sollte während Sporteinheiten nicht noch zusätzlich durch extreme Hitze belastet werden. Wenn möglich, setzen Sie Ihr Training also für den frühen Morgen oder späten Abend an. Zu diesen Zeiten ist die Sonne weniger aggressiv und damit auch die Temperatur noch angenehmer (und Ihr Körper somit leistungsfähiger!). Dafür können Sie sich mittags ruhig mal eine kleine Pause gönnen

2. Richtige Kleidung

Wählen Sie leichte und atmungsaktive Materialien, in denen Sie sich wohl fühlen und die Sie nicht zusätzlich „belastet“. Bei Sporteinheiten im Freien sollte außerdem darauf geachtet werden, die Haut durch Kleidung ausreichend vor der Sonne zu schützen. Dies gilt auch für Einheiten im Schatten und zu jeder Tageszeit. Bei direkter Sonnenbestrahlung sollte immer eine Kopfbedeckung getragen werden, um Hautschäden und einen Hitzschlag zu vermeiden. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist hier ebenfalls Pflicht!

3. Auf körperliche Signale hören

Sollten Sie merken, dass Ihr tägliches Workout beziehungsweise Ihre gewohnte Sportart generell Sie mehr anstrengt als üblich und Sie vielleicht sogar weniger Freude daran haben, zögern Sie nicht Ihre Trainingsroutine während der Hitzephase einfach mal zu verändern. Überlegen Sie sich, welche Bewegungsart Ihnen im Moment am meisten Freude bereiten würde und wobei Sie sich gut fühlen. Dabei ist es nicht tragisch, auf „Ruhigeres“ zurückzugreifen. Probieren Sie Yoga oder gehen Sie walken oder machen Sie eine kleine Wanderung. Bewegung muss nicht heißen, sich bei 40 Grad einem hochintensiven Zirkeltraining auszusetzen. Ihr Wohlbefinden wird es Ihnen danken!

4. Gesunde Ernährung

Um bei den hohen Temperaturen überhaupt Leistung bringen zu können, braucht der Körper erst recht genug Vitamine und Mineralstoffe. Achten Sie tägliich vor allem auf ausreichend Portionen Obst und Gemüse.

5. Ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt

Bei Hitze schwitzen wir mehr und brauchen deshalb um einiges mehr Wasser als sonst. Gerade wenn man zusätzlich noch sportlich aktiv ist, steigt die benötigte Menge im Vergleich erheblich. 3 Liter Wasser täglich sollten aktuell mindestens getrunken werden, um den Körper ideal zu versorgen und so einer Dehydrierung vorzubeugen.

6. Erholsamer Schlaf

Damit unser Körper leistungsfähig ist, sind Ruhephasen essentiell. Im Hochsommer, wenn körperliche Aktivität noch anstrengender ist als sonst, sollte zusätzlich verschärft ein Auge auf die Schlafgewohnheiten geworfen werden. Die besten Tipps für einen guten Schlaf im Sommer finden Sie in unserem Artikel …

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.