Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Lockdown nach Corona-Todesfall hat sich in Italien als effektiv erwiesen

Der erste europäische COVID-19-Todesfall ereignete sich am 21. Februar in Vo, einer Ortschaft in Italien. Nach dem Todesfall verfügte die italienische Regierung einen sofortigen Lockdown für den Ort. Die anschließenden Untersuchungen ergaben, dass mehr als 40 % aller Einwohner trotz gleicher Viruslast symptomfrei blieben.

Wissenschaftler haben nach dem ersten Todesfall von so vielen Einwohnern wie möglich Abstriche genommen und dieses Prozedere dann 2 Wochen später noch einmal wiederholt. In der ersten „Runde“ konnten 2,6 % der Getesteten als infiziert diagnostiziert werden, in der zweiten „Runde“ waren es nur noch 1,2 %. Außerdem sank die Reproduktionszahl von 2,49 auf 0,41. Dies ist schonmal ein weiterer Beleg dafür, dass der Lockdown sich als effektiv erwiesen hat.

In der zweiten Untersuchung konnte außerdem festgestellt werden, 44,8 % der positiv Getesteten keinerlei Symptome hatten, auch wenn sie die gleiche Viruslast wie die an COVID-19 erkrankten aufwiesen.

Die Forscher schlussfolgern daraus, dass die Personen ohne Symptome einen großen Anteil an der Verbreitung des Virus haben und bewerten den Lockdown daher als sehr effiziente Maßnahme der Eindämmung.

Quellen:

Aktuelle Zahlen

Anzahl InfektionenAnzahl Infektionen im Vergleich zum VortagTodesfälleAnzahl Genesener
195.228+ 503 8.994
~180.300
Quelle: Robert Koch-Institut (2020): COVID-19-Dashboard. In: rki.de. Stand: 02.07.2020.

Anzeigen

Mehr Neuigkeiten aus Wissenschaft & Forschung zum Thema Corona gibt es in unserem Übersichtsartikel!

[Gesamt: 4   Durchschnitt:  3/5]
Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.