Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

So wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel nach der Chemotherapie

Eine Krebserkrankung fordert dem Körper alles ab. Neben dem Schaden, den der Krebs im Körper anrichtet, kommen häufig weitere Strapazen während der Behandlung. Operationen und anschließende Chemotherapien bedeuten oftmals auch Gewichtsverlust. Denn die verabreichten Medikamente senken den Appetit und lösen oftmals starke Übelkeit aus. Dieser Zustand kann über Monate anhalten. Das führt unweigerlich zu einer Mangelversorgung des Körpers. Forscher haben nun untersucht, ob Nahrungsergänzungsmittel nach der Chemotherapie dabei helfen können, die Schäden der Behandlung zu beheben.

Dafür haben sie in einer neuen Studie Darmkrebs-Patienten nach überstandener Erkrankung untersucht. Insgesamt konnten die Wissenschaftler dabei auf 90 Teilnehmer zurückgreifen, die nach der Genesung Mangelerscheinungen aufwiesen. Diese Teilnehmer bildeten zwei Gruppen. Einer dieser Gruppen wurden Nahrungsergänzungsmittel verabreicht, die eine Gewichtszunahme durch proteinreiche und hochkalorische Nahrung auslösen sollten.

In einer Serie aus Messungen und Tests erhielten die Forscher nach 30, 60 und 90 Tagen Informationen über die Leistungsfähigkeit und Gewichtszunahme der Teilnehmer. Unter anderem wurden die Griffstärke, der BMI, der Umfang des Oberarms und zahlreiche Blutwerte gemessen.

Bei diesen Untersuchungen zeigte sich, dass bereits nach 60 Tagen deutliche Unterschiede in der Gewichtszunahme erkennbar waren. So konnte die erste Gruppe signifikant an Gewicht zunehmen, während die Teilnehmer der Kontrollgruppe teilweise sogar weiter abnahmen. Interessanterweise verhilft diese Gewichtszunahme aber nicht zu höherer Leistungsfähigkeit. Diese Messergebnisse glichen sich in beiden Gruppen, weder der Oberarmumfang, noch die Griffstärke unterschieden sich. Auch weitere Untersuchungsgebiete wie die Verdauungsfunktionen oder die subjektive Lebensqualität unterschieden sich nicht. Die Forscher kommen deswegen zu dem Ergebnis, dass Nahrungsergänzungsmittel nach der Chemotherapie zwar beim Zunehmen helfen, eine strukturierte Rehabilitation aber höchstens unterstützen. Um die frühere Leistungsfähigkeit zurückzuerlangen, ist körperliche Aktivität unverzichtbar.

Quelle:

  • Xu Yang u.a. (2020): Effect of an Oral Nutritional Supplementation on Nutritional Status and Quality of Life in Patients With Colorectal Cancer and Postoperative Adjuvant Chemotherapy: A Multi-Center Prospective Randomized Control Trial. In: Chinese Journal of Gastrointestal Surgery 23/6.
[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]
Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.