Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Beschwerden

Jeden Tag Laufen – ist das gesund?

Regelmäßiges Laufen ist gesund, sowohl für unseren Körper als auch für unsere Psyche – unzählige Studien belegen das. Typischerweise gehen viele (Hobby-)Läufer*innen 2–4 pro Woche Laufen und erreichen damit oft eine gute Balance zwischen Belastung und Regeneration. Immer wieder taucht aber die Frage auf: „Kann ich jeden Tag laufen? Ist das gesund?“ Genau diese Frage klären wir jetzt im nachfolgenden Artikel.

Hallux Valgus – Was hilft bei einem Ballenzeh?

Hallux Valgus ist eine der häufigsten Fußfehlstellungen, schätzungsweise jede dritte Person ab 65 Jahre ist betroffen. Schmerzen und andere Beschwerden müssen nicht zwingend auftreten, bedeuten für Betroffene aber oft einen gewissen Leidensdruck. Was genau ein Hallux Valgus ist, welche Symptome und Risikofaktoren es gibt und was Sie dagegen tun können, erklären wir im nachfolgenden Artikel.

Soziale Phobie – welche Ursachen gibt es? Und wie wird sie behandelt?

Jeder von uns hat schon unangenehme Situationen erlebt, in denen man das Gefühl hatte, sich blamiert zu haben oder andere das eigene Verhalten als peinlich empfinden. Meist sind dies nur Vorstellungen in unserem Kopf, die schnell wieder verfliegen. Manche Menschen haben aber eine ausgeprägte Furcht vor solchen Situationen, dass man dann von einer sozialen Phobie spricht, die oft mit einen hohem Leidensdruck bei den Betroffenen verbunden ist. Was eine soziale Phobie ist, welche Ursachen sie haben kann und wie die Erkrankung behandelt wird, klären wir im folgenden Artikel.

Rosazea – Gesichtsrötungen und was Sie dagegen tun können

Akne, Neurodermitis, Lippenherpes und vieles mehr: Viele von uns haben Probleme mit ihrer Haut. Einige dieser Probleme lassen sich mit einfachen Mitteln behandeln, andere dagegen lassen sich nicht endgültig heilen und bringen u. U einen hohen Leidensdruck mit sich. Dazu gehört auch die Rosazea, eine chronisch-entzündliche Erkrankung, die durch bestimmte Trigger schubweise ausgelöst wird. Was Rosazea genau ist, welche Symptome und Ursachen es gibt und was Sie dagegen tun können, klären wir jetzt im folgenden Artikel.

Corona und Hygienemaßnahmen – wichtige Maßnahmen auch für die Zukunft?

Während der Pandemie haben sich verschiedene Maßnahmen etabliert, die sich sowohl zum eigenen Schutz als auch zum Schutz anderer etabliert haben. Neben regelmäßigen Corona-Tests sind Masken einer der wichtigsten Schutzmaßnahmen. Doch welche Maske schützt am besten, worauf sollten Sie beim Tragen achten und wie lange sollten Sie eine Maske tragen? Und ist das Tragen einer Maske auch nach der Pandemie noch sinvoll? Dies und mehr klären wir im folgenden Artikel.

Long-COVID – welche Folgen gibt es für Läufer*innen?

Bei vielen Betroffenen kommt es nach einer überstandenen COVID-19-Erkrankung zu vielen länger anhaltenden Beschwerden, die unter dem Begriff „Long-COVID“ oder bei anhaltenden Symptomen „Post-COVID“ zusammengefasst werden. Gerade für Läufer und Läuferinnen kann dies einscheidend sein, da in vielen Fällen eine mehrwöchige, in schweren Fällen sogar mehrmonatige Zwangspause eingelegt werden muss.

Gesundheitliche Probleme sollte man ernst nehmen

Menschen werden in jedem Alter krank oder haben mit körperlichen Beschwerden zu kämpfen. Dies betrifft bereits Kinder, die sich beim Spielen verletzen oder eine aufwendige Zahnkorrektur benötigen. Bei Senioren und Seniorinnen treten in der Regel verschiedene Symptome auf, die auf das fortgeschrittene Alter zurückzuführen sind – sog. Alterserkrankungen. Anders sieht es allerdings bei Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen aus.

Piriformis-Syndrom: Gibt es das überhaupt?

Rückenschmerzen, die ins Bein ausstrahlen, beeinträchtigen unsere Lebensqualität massiv. Teilweise liegt die Ursache aber nicht bei den Bandscheiben, sondern möglicherweise bei verspannten Muskeln. Häufig wird dann die Diagnose „Piriformis-Syndrom“ gestellt. Ist er verspannt und verhärtet, kann er u. U. den Ischiasnerv reizen, was zu Gesäßschmerzen führt, die bis ins Bein und seltener sogar bis zu den Füßen ausstrahlen können. In der Wissenschaft ist das Syndrom umstritten – gibt es das Piriformis-Syndrom überhaupt und wie wird es behandelt?

Schnarchen – Ursachen und was Sie dagegen tun können

Schnarchen – jeder kennt es und wurde vermutlich deswegen schon mehrfach um den erholsamen Schlaf gebracht. Meistens schnarchen die Männer, seltener die Frauen und sogar Kinder können aus verschiedenen Gründen mit dem Schnarchen anfangen. In vielen Fällen ist das nächtliche Grunzen gesundheitlich unbedenklich, kann aber das soziale Umfeld und die eigene Lebensqualität stören. Oft leidet die Schlafqualität erheblich, mit Konsequenzen für den nächsten Tag.

Sehnenverletzungen bei Läufern: Wie lange dauert der Heilungsprozess?

Achilles-, Patellar- und Quadrizepssehnenrupturen sind typische Sportverletzungen – insbesondere bei Männern. Um auf eine damit einhergehende Trainingspause zu verzichten, lohnt es sich, vor dem (Lauf-)Training einige Maßnahmen zur Vorbeugung von Sehnenverletzungen zu berücksichtigen. Wichtig sind vor dem Laufen insbesondere eine ausreichende Dehnung und angemessenes Aufwärmen!

Läufer aufgepasst: Das sind die häufigsten Muskelverletzungen!

Muskelkater, Muskelzerrung und Muskelfaserriss: Typische Sportverletzungen, vor denen sich jeder Läufer fürchtet. Vorbeugende Maßnahmen reduzieren das Risiko, eine solche Verletzung zu erleiden. Im Fall der Fälle ist allerdings die wichtigste Maßnahme, die Muskulatur ausreichend zu schonen, um eine Verschlimmerung zu verhindern.

Angst vor dem Arztbesuch – Warum die Arztphobie so gefährlich ist!

Das Herz klopft, der Atem geht schneller und man möchte sich am liebsten so schnell wie möglich aus dem Staub machen – jeder kennt das beklemmende Gefühl der Angst. Sie ist unser eingebautes Gefahrenwarnsystem und für den Menschen seit jeher überlebensnotwendig, um sich vor akuten Bedrohungen und veränderten Umweltbedingungen zu schützen. Doch nicht immer, wenn wir Angst empfinden, liegt eine objektive Gefährdung von Leib und Leben vor.

Schilddrüsenunterfunktion – wenig Hormone, wenig Stoffwechsel?

Fast 10 % aller deutschen Frauen wurden im letzten Jahr wegen einer Schilddrüsenunterfunktion behandelt. Die Schilddrüse regelt einen großen Teil des menschlichen Stoffwechsels und ermöglicht das Wachstum des Körpers. Deswegen sind Einschränkungen der Schilddrüsenfunktion ein großes Problem für die Beteiligten. Männer sind wesentlich seltener von Erkrankungen der Schilddrüse betroffen. Erkrankte leiden anfangs häufig unbemerkt an den vielfältigen Auswirkungen, wie zum Beispiel Müdigkeit, Schwerhörigkeit, Depressionen oder Gewichtszunahme ohne erkennbaren Grund. Erst mit dem Fortschritt der Hormonunterproduktion erkennen die Betroffenen, dass eine Krankheit die Ursache ihrer Symptome sein könnte.

Erkrankungen des Ellenbogens

Was sind die typischen Erkrankungen des Ellenbogens? Entzündung eines Schleimbeutels Entzündung der Bizepssehne rheumatische Erkrankungen Arthrose Tennisarm Golferellenbogen Bänderriss Luxation des Ellenbogens Morbus Panner Tennisarm Der Tennisarm (lat. Epicondylus lateralis humeri) beschreibt ein Schmerzsyndrom am äußeren Ellenbogen. Hierbei sind die Sehnenansätze der Streckmuskeln des Unterarms überreizt. Es handelt sich bei dieser Erkrankung also um eine […]

Rückenschmerzen in der LWS

Was bezeichnet man als Rückenschmerzen in der LWS? Unter Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule (LWS) versteht man Schmerzen, die nur im unteren Bereich der Wirbelsäule vorkommen. Es können zahlreiche Erkrankungen hierfür ursächlich sein. Die häufigste Ursache ist die degenerative Veränderung der LWS. Es kommt zu Verschleißerscheinungen, die zu einer Arthrose der Wirbelkörper führen. Auch eine Spinalkanalstenose […]

Knieschmerzen – wann sind sie gefährlich und müssen operiert werden?

Was bezeichnet man als Knieschmerzen? Als Knieschmerzen bezeichnet man Schmerzen, die im Bereich des Knies lokalisiert sind und in umliegende Bereiche ausstrahlen können. Folglich können die Schmerzen im Oberschenkel oder auch im Unterschenkel auftreten. Der Schmerzcharakter kann hierbei unterschiedlich ausgeprägt sein. Es können brennende, elektrisierende oder auch dumpfe, drückende Schmerzen wahrgenommen werden. Auch die Intensität […]

Bluterbrechen – Ist es ein Magengeschwür oder doch Krebs?

Als wenn Übelkeit und Erbrechen nicht schon lästig genug wären, erleben jährlich zwischen 50.000 und 100.000 Deutsche einen Schock: Ihrem Erbrochenen ist helles, rotes oder auch schwarzes, angetrocknetes Blut beigemischt. Das Bluterbrechen ist die häufigste Beschwerde im klinischen Alltag und kann sich rasant zu einem medizinischen Notfall entwickeln.

Schmerzen im Steißbein – Schmerzen nach Verletzung & Geburt

Oft steckt ein traumatisches Ereignis wie beispielsweise ein Sturz hinter dieser Art von Schmerzen. Sie können jedoch auch nach einer Geburt oder bei langer Bettlägerigkeit entstehen. Das Steißbein ist der letzte Abschnitt der Wirbelsäule. Schmerzen im Steißbein treten in der Gesäßregion auf. Sie können – je nach Ursache – in Ruhe, bei Bewegungen oder im Sitzen wahrgenommen werden.

HWS-Syndrom und Schwindel – das hilft gegen hartnäckigen Schwindel

Fast drei Viertel aller Deutschen werden in ihrem Leben mindestens einmal an einem HWS-Syndrom leiden. Dabei handelt es sich um schmerzhafte Verspannungen und funktionelle Störungen des Nackens. Sie können bis in die Schultern und Arme ausstrahlen und oftmals mit Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel einher gehen. Insbesondere der Schwindel erweist sich dabei als Beeinträchtigung für den Alltag, die durch Medikamente nur schwer zu behandeln ist.

Schmerzen im Hinterkopf – Anzeichen schlimmer Erkrankungen?

Jeder kennt dieses Stechen, Pochen oder Druckgefühl im Schädel. Kopfschmerzen sind lästig und können Ihren Tagesablauf empfindlich stören, wenn ihnen nicht beizukommen ist. Dabei deuten Schmerzen im Hinterkopf meist auf einen sog. ‚zervikalen Kopfschmerz‘ hin, der durch eine bestimmte Fehlhaltung der Wirbelsäule ausgelöst werden kann.