Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

So schützt fermentiertes Soja vor chronischen Nierenerkrankungen

Chronische Nierenerkrankungen sind ein unterschätztes Risiko in unserer Gesellschaft. Neben der Gefahr, dialysepflichtig zu werden, geht eine Einschränkung der Nierenfunktion auch immer mit weiteren Funktionseinschränkungen einher. So drohen kardiovaskuläre Risiken und die Gesamtmortalität ist im Vergleich zu nicht Nierenkranken erhöht.

Eine neue Studie hat sich deswegen mit der Wirkung von fermentiertem Soja auf Nierenerkrankungen beschäftigt. Das Soja erhält erst durch den Fermentierungsprozess die gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffe, die ihm gemeinhin zugeschrieben werden. Unter anderen ist das ein Schutz vor chronischen Nierenerkrankungen.

Dies haben die Forscher der Harvard Medical School kürzlich überprüft. Dazu haben sie die Teilnehmer der Studie in 4 Gruppen eingeteilt, von denen jeweils eine 250mg/Kilogramm Körpergewicht und die andere 1000mg/Kilogramm erhielt. Die anderen beiden Gruppen dienten zur Kontrolle der Forschungsergebnisse. Die Studie beobachtete die Teilnehmer über einen Zeitraum von 10 Wochen.

Dabei zeigten sich Ergebnisse, die definitiv für eine positive Wirkung von fermentiertem Soja sprechen. So zeigten die Ergebnisse, dass akute Entzündungen und tubulointerstitiale Nephritis gelindert werden konnten. Für die Forscher bedeutet das, dass fermentiertes Soja durchaus ein wirksames Supplement zur Verlangsamung einer chronischen Nierenerkrankung sein kann.

Quelle:

  • Li-Xia He u. a. (2020): Dietary Fermented Soy Extract and Oligo-Lactic Acid Alleviate Chronic Kidney Disease in Mice via Inhibition of Inflammation and Modulation of Gut Microbiota. In: Nutrients 12/8.
[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]
Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.