Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Cholin – fast unbekannt, aber entscheidend für Muskeln und Gehirn

Bisher werden die wenigsten Menschen überhaupt von Cholin gehört haben. Dabei ist dieser Mikronährstoff ungeheuer wichtig, wenn es beispielsweise um den Aufbau und die Funktion unserer Muskeln geht. Cholin ist der Grundstoff, aus dem Acetyl-Cholin hergestellt wird. Acetyl-Cholin ist ein wichtiger Neurotransmitter, der die Gehirngesundheit mitbestimmt. Insbesondere Alzheimer-Patienten weisen häufig niedrige Acetyl-Cholin-Werte auf.

Cholin gehört zur Gruppe der B-Vitamine und ist vor allem in Eigelb oder Leber vorhanden. Es findet sich aber auch in pflanzlichen Nahrungsmitteln, wie beispielsweise Weizenkeimen, Brokkoli oder Rosenkohl. In einem neuen Review-Artikel wurde nun untersucht, inwiefern Cholin die Muskelfunktion beeinflusst. Dafür wurden Artikel der letzten 30 Jahre gesichtet und analysiert. Letztendlich konnten die Forscher auf 14 Studien unterschiedlicher Art zurückgreifen und darauf ihre Cholin-Empfehlung aufbauen.

Insgesamt zeigt sich in den Studien, dass Cholin einen großen Einfluss auf die Muskelfunktion und -kraft hat. Insbesondere die Skelettmuskulatur, also alle Muskeln, die aktive die Arme und Beine bewegen, sind auf Cholin angewiesen. Der Muskelfettstoffwechsel und der Proteinstoffwechsel in den Muskeln sind nur möglich, wenn dem Körper genug Cholin bzw. Acetyl-Cholin zur Verfügung stehen. Deswegen ist es wichtig, dem Körper täglich zwischen 550mg und 3500mg zuzuführen. Cholin kann nicht vom Körper selbst hergestellt werden, eine ausgewogene Ernährung enthält allerdings genug Cholin, um nicht auf Supplemente zurückgreifen zu müssen.

Weitere positive Auswirkungen von Cholin sehen die Forscher bei Entzündungen der Muskeln. In Tierversuchen konnte nachgewiesen werden, dass Cholin entzündungshemmend wirkt und dadurch Zellschädern verringert. Daraus ergibt sich auch eine lindernde Wirkung auf den vorzeitigen Zelltod bzw. -abbau. Abschließend bleibt festzuhalten, dass Cholin ein essentieller Mikronährstoff ist, der bei Mangelerscheinungen supplementiert werden sollte, generell aber in ausreichender Menge über die Nahrung eingenommen werden kann.

Quelle:

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]
Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.