Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Diesen Effekt haben antioxidative Nährstoffe auf ihre Zellen

Oxidativer Stress greift die Zellen im Körper an und kann zu vorzeitiger Zellalterung führen. Dadurch können Erkrankungen wie Demenz gefördert werden. Antioxidative Nährstoffe senken diesen Stress im Körper indem sie freie Radikale abbauen. Das sind aggressive Sauerstoffmoleküle, die die Zellen angreifen. Deswegen sind Antioxidanzien sehr beliebt in der Nahrungsergänzung.

In Studien wird der Wert der roten Blutkörperchen oftmals als Indikator für oxidativen Stress gesehen. Je mehr rote Blutkörperchen, desto weniger Stress wirkt auf die Zellen ein. In einer klinischen Studie wurde nun untersucht, inwieweit dieser Indikator auf die Gabe von antioxidativen Nahrungsergänzungsmitteln reagiert. Dafür wurden die bekannten Antioxidanzien Resveratrol, CoQ10, Vitamin C und E und Epigallocatechingallat (EGCG, der Extrakt des grünen Tees) über einen Zeitraum von 30 Tagen verabreicht.

Die Forscher untersuchten dann die Blutwerte der Teilnehmer bei Supplementierung der antioxidativen Nährstoffe. Besonderes Augenmerk legten sie dabei auf Veränderungen der energiereichen ATP-Verbindungen. Außerdem analysierten sie die Reaktion des Körpers auf oxidativen Stress anhand der Absorptionskapazität (ORAC) für die freien Radikale.

In der Studie stellte sich heraus, dass CoQ10 die besten Ergebnisse hervorbrachte. Die ORAC-Werte und auch die Energiebereitstellung durch ATP-Synthese zeigten eine messbare Verbesserung des körperlichen Zustands. Im Gegensatz dazu konnten alle anderen Präparate nur sehr geringe Veränderungen bewirken. Die Supplementierung mit EGCG konnte durchschnittliche Ergebnisse erzielen. Daraus folgt, dass CoQ10 das größte antioxidative Potenzial hat. Allerdings wurde diese Studie nur an 15 Probanden – drei pro Gruppe – durchgeführt. Das schränkt die Allgemeingültigkeit der Ergebnisse stark ein. Antioxidative Nährstoffe müssen dieses Ergebnis in Zukunft noch in größeren Studien bestätigen.

Quelle:

  • Donato Di Pierro u. a. (2020): Effects of Oral Administration of Common Antioxidant Supplements on the Energy Metabolism of Red Blood Cells. Attenuation of Oxidative Stress-Induced Changes in Rett Syndrome Erythrocytes by CoQ10. In: Molecular and cellular Biochemistry 463/1–2.
[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.