Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

So beeinflusst Ihr Magnesiumspiegel chronische Schmerzen

Wenige Symptome sind für Betroffene schlimmer als chronische Schmerzen. Dabei ist einerseits der Einschnitt in den Lebensalltag beträchtlich, andererseits ist die Aussicht auf Monate oder sogar Jahre voller Schmerz für viele Patienten verständlicherweise eine psychische Belastung. In einigen Bevölkerungsteilen der Vereinigten Staaten hat sich jetzt eine Verbindung zwischen Magnesiummangel und dem Auftreten von chronischen Schmerzen gezeigt. Dieser möglichen Folge eines geringen Magnesiumspiegels sind die Forscher nachgegangen.

Um das zu untersuchen haben Forscher eine Studie durchgeführt, die überprüft, ob Magnesiummangel tatsächlich zu häufigerem Auftreten von chronischen Schmerzen führt. Dafür wurden fast 13.500 erwachsene Menschen nach ihren Erfahrungen mit chronischen Schmerzen befragt. Im Anschluss daran wurde die Magnesiumversorgung durch die Ernährung überprüft. Weitere Faktoren wie die generelle Kalorienaufnahme oder sozioökonomische Faktoren, die zu einem gehäuften Auftreten chronischer Schmerzen führen können, wurden ebenfalls berücksichtigt.

Bei dieser Multi-Varianten-Analyse zeigte sich, dass Magnesium ein schützender Effekt zugesprochen werden kann. Insgesamt zeigte sich bei 66 % der Teilnehmer ein zu geringer Magnesiumspiegel. In dieser Gruppe klagten geschlechterunabhängig 8 % mehr Menschen über chronische Schmerzen. Bei Frauen fiel die Erhebung mit 9 % mehr chronischen Schmerzen sogar noch etwas deutlicher aus. Bei Männern zeigte sich der Anteil chronischer Schmerzpatienten lediglich um 4 % erhöht.

Daraus schließen die Forscher, dass eine Schutzwirkung durch Magnesium durchaus schlüssig ist. Den genauen Wirkmechanismus dahinter und wie hoch die optimale Dosierung für einen gesunden Magnesiumspiegel aussieht, konnten die Forscher nicht herausstellen. Daher verbleiben sie mit der Forderung nach zusätzlichen Studien, um das volle Potenzial von Magnesium als Vorbeugung vor chronischen Schmerzen zu erforschen.

Quelle:

[Gesamt: 3   Durchschnitt:  5/5]
Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.