Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Mit Krebs-Öl negative Effekte des Alterns effektiv bekämpfen

Der Calanus finmarchicus ist eine Krebsart, die im nördlichen Atlantik vorkommt. Hierzulande bisher fast unbekannt, kann aus diesem Plankton ein Öl hergestellt werden, dem gesundheitserhaltende Funktionen nachgesagt werden. Insbesondere bei der Vorsorge vor altersbedingtem Muskelschwund und Fettzuwachs soll das Krebs-Öl helfen. Damit sollen Krankheiten wie Diabetes mellitus oder chronische Entzündungen verringert werden. Eine neue Studie hat das vermeintliche Wunder-Öl nun erstmals unter wissenschaftlichen Bedingungen auf den Prüfstand gestellt.

Für diese Pilot-Studie durchliefen 134 gesunde Teilnehmer ein Trainingsprogramm und wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt. Zusätzlich zur Kontrollgruppe ohne Training absolvierte eine Gruppe lediglich das Trainingsprogramm, während die anderen Gruppen ein abgestimmtes Ernährungsprogramm erhielten. Eine letzte Gruppe absolvierte das Training und erhielt zusätzlich 2 Gramm Calanus finmarchicus-Öl pro Tag. Der Erfolg des Trainings wurde anhand von Veränderungen der Körperzusammensetzung gemessen. Außerdem nahmen die Forscher zu Beginn und zum Ende der Studie Messungen der Blutfettwerte und des Glukosestoffwechsels vor.

Allerdings konnten sich bei diesen beiden Werten keinerlei Änderungen durch das Trainingsprogramm messen lassen. Nach dem 12-wöchigen Versuch konnten in keiner Gruppe Änderungen wahrgenommen werden. Damit erweist sich Krebs-Öl als unwirksam, um diese Parameter zu verbessern. Eine deutliche Verbesserung zeigte sich allerdings beim Körperfettanteil der Gruppen mit optimaler Ernährung und Canalus-Öl-Supplementation. So wiesen die Forscher nach, dass die Einnahme von 2 Gramm Öl pro Tag den Körperfettanteil genauso effektiv senkt, wie eine tiefgreifende Anpassung der Ernährung.

Die Forscher kommen damit zu dem Schluss, dass das Öl des Calanus finmarchicus effektiv für untrainierte Senioren ist. Im Optimalfall wird die Einnahme mit einer gleichzeitigen Ernährungsanpassung verbunden, doch schon die alleinige Einnahme des Öls und kombiniertes Training sorgen für einen Abbau von unnötigen Fettpolstern.

Quelle:

  • Paulina Wasserfurth u. a. (2020): Effects of Exercise Combined with a Healthy Diet or Calanus finmarchicus Oil Supplementation on Body Composition and Metabolic Markers—A Pilot Study. In: Nutrients 12/7.
[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]
Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.