Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Allgemein

Phosphor und Phosphat – Lebensnotwendiges Gift: Phosphatüberschuss durch Lebensmittel

„Phosphor ist ein wichtiges Element für unseren Körper. Viele innere Vorgänge sind von unserem Phosphorspiegel abhängig. Wie einige andere Elemente auch können wir das lebenswichtige Phosphor nicht eigenständig herstellen. Dafür findet es sich in vielen Lebensmitteln – allerdings auch in der gefährlichen, synthetischen Variante!“
— Dr.

Valsartan und HCT – Kombinationspräparat gegen Bluthochdruck

„Viele Blutdruckpatienten müssen mit mehreren verschiedenen blutdrucksenkenden Wirkstoffen behandelt werden, weil ein einzelner Wirkstoff nur eine unzureichende Wirkung erzielt. Die Verbindung zweier Wirkstoffe wie Valsartan und Hydrochlorothiazid in einem Kombinationspräparat kann vielversprechend sein: Es kann eine größere blutdrucksenkende Wirkung erzielt werde und nachweislich verbessern solche Kombinationspräparate die Therapietreue der Patienten.“ — Dr.

Nierenwerte – Was Kreatinin, Harnstoff und Urin über die Nierenfunktion aussagen

Von den Nieren hängen zahlreiche Prozesse wie der Blutdruck und das Stoffgleichgewicht im Körper ab. Umgekehrt beeinflussen viele Volkskrankheiten, aber auch Medikamente die Nierenfunktion. Damit kann potenziell jeder von einer Fehlregulation der Nieren betroffen sein. Wichtig für die Diagnose sind daher verschiedene Nierenwerte. — Dr. Tobias Weigl

Was macht ein Kardiologe? Medizin des Herzens und des Kreislaufs (Kardiologie)

„Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in den westlichen Ländern die häufigste Todesursache. Dementsprechend ist die Kardiologie, die sich mit Krankheiten unseres Herz-Kreislauf-Systems befasst, ein wichtiges Fachgebiet. Normalerweise sind Kardiologen nicht die ersten Ansprechpartner, sondern Spezialisten, zu denen der Hausarzt überweist.“ — Dr. Tobias Weigl

Johanniskraut: Pflanzliches Wundermittel gegen Depressionen? – Dosierung & Nebenwirkungen

Neben all den synthetischen Arzneien wirken Tabletten, die auf pflanzlicher Basis hergestellt werden, verlockend. Bereits vor hunderten Jahren wollen Mediziner einen Zusammenhang zwischen Johanniskraut und Depressionen bzw. schlechter Stimmung erkannt haben. Die Wirkung ist allerdings bis heute unter Medizinern und Apothekern umstritten.
— Dr. Tobias Weigl

Krampf im Bein – Nächtliche Wadenkrämpfe & Muskelkrämpfe nach sportlicher Belastung

„Muskelkrämpfe sind ein häufiges Leiden, gerade bei Sportlern. Denn ein durch die körperliche Belastung mit dem Schwitzen herbeigeführter Natriummangel begünstigt das Entstehen von Muskelkrämpfen enorm. Aber auch viele andere Störungen oder Krankheiten können für Muskelkrämpfe ursächlich sein.“ — Dr. Tobias Weigl

Vitamin B12 – Wofür brauche ich das?

Anteil an der Blutbildung, Verringerung der Müdigkeit und die Unterstützung der Zellteilung: Vitamin B12, oder Cobalamin, nimmt an vielen Prozessen im Körper teil. Auch wenn bei der mitteleuropäischen Ernährungslage ein Mangel an Vitamin B12 nicht möglich ist, kann in einigen Fällen eine sogenannte Hypovitaminose auftreten. Dann sind allerdings Erkrankungen ursächlich.

Faszienrolle, Faszienball & Blackroll – Sinnvoll und effektiv oder doch nur Hype und Unsinn?

Wenn man sich mit dem Thema Faszien beschäftigt, hört und/oder liest man oft, dass Faszientraining Schmerzen lösen kann, zu einer erhöhten Leistungssteigerung führt oder dass man durch besonderes Faszientraining ‚jung bleibt‘, eine straffere Haut behält. Der tatsächliche Nutzen aus der Perspektive der Wissenschaft ist aber bis heute nicht ausreichend geklärt.

Schwitzen und krankhaftes Schwitzen (Hyperhidrose) – Ursachen, Diagnose & Therapie

„Patienten mit Hyperhidrose sind konstant einem großen individuellen Leidensdruck ausgesetzt. Dies kann sowohl soziale als auch ökonomische Folgen für die Betroffenen haben. Überdies kann die Hyperhidrose sich auch als Symptom einer anderen zugrunde liegenden Erkrankung manifestieren. Auch daher ist bei übermäßigem Schwitzen ein Arztbesuch empfehlenswert.“
— Dr.

Elektrostimulation gibt Gelähmten Hoffnung

US-Forscher der Mayo Klinik in Rochester, Minnesota, haben es kürzlich tatsächlich geschafft einen Querschnittsgelähmten zum Gehen zu bringen – ein unvorstellbarer Erfolg. Die Art der Umsetzung ist bisher zwar nicht alltagstauglich, aber trotzdem gibt der Fall vielen Gelähmten neue Hoffnung.

Wunder? Wissenschaft!

Mediziner Robert Weidner sagte der DW im Interview,

Gastrointestinale Blutungen – Blutungen in Speiseröhre, Magen und Darm

Zu den häufigste Ursachen für Magen- und Darmblutungen zählen Geschwüre. Diese lassen sich in der Regel mittels einer Endoskopie stillen. Mitunter kann eine Blutung im Bereich von Speiseröhre, Magen und Darm, also im gesamten Verdauungstrakt, auch auf schwerwiegende Erkrankungen wie Krebs hinweisen, die dann eine spezifische Therapie erfordern.

Levothyroxin (L-Thyroxin) bei Schilddrüsenunterfunktion – Wirkung | Dosierung | Nebenwirkungen

Deutschland ist ein Land des Jodmangels, aus welchem Schilddrüsenerkrankungen resultieren können. Levothyroxin-Tabletten sind daher für viele Menschen unverzichtbarer Bestandteil des Alltags. Der Wirkstoff beeinflusst dabei ein Hormon, das wichtige Abläufe im ganzen Körper koordiniert.
— Dr. Tobias Weigl

Das Down-Syndrom / Trisomie 21: Entstehung & Ursachen

Das Down-Syndrom ist die häufigste chromosomale „Fehlverteilung“ beim Menschen. Besonders bei Schwangeren über 35 erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für ein Kind mit diesem Syndrom. Dank verbesserter chirurgisch- therapeutischer Möglichkeiten bedeutet die Diagnose heute jedoch lange kein Leben in Ausgrenzung oder frühes Todesurteil mehr.
— Dr. Tobias Weigl

Die wichtigsten rezeptfreien Schmerzmittel – Nebenwirkungen & die richtige Einnahme

Ibuprofen und Diclofenac sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und werden auch sehr oft von Schmerzpatienten verwendet. Wichtig, auch wenn diese rezeptfrei sind, ist: Es handelt sich bei diesen Medikamenten nicht um 08/15-Medikamente. Denn: Wo eine Wirkung ist, ist auch eine Nebenwirkung.
— Dr. Tobias Weigl