Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Fetter Fisch hilfreich bei Asthma

Immer mehr Menschen erkranken heutzutage an Asthma. Auch eine Vielzahl an Kindern ist darunter. Wissenschaftler der La Trobe University konnten nun beobachten, dass fettiger Fisch in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung die Symptome bei Kindern eindämmen kann.

Die neue Studie konnte zeigen, dass der regelmäßige Verzehr von fettem Fisch wie Forelle, Lachs oder Sardine durch Asthma bedingte Beschwerden bei Kindern effektiv lindern kann. Die Forscher veröffentlichten die Resultate der Untersuchung im Fachjournal „Journal of Human Nutrition and Dietetics“.

Ernährung wirksames Heilmittel?

Das internationale Medizinerteam konnte festhalten, dass an Asthma erkrankte Kinder, die einen mit fettem Fisch angereicherten mediterranen Speiseplan verfolgten, nach einem halben Jahr über eine bessere Lungenfunktion verfügten. Diese Erkenntnis zeigt, dass eine gesunde Ernährungsweise tatsächlich eine Therapieoption für die Atemwegserkrankung darstellen könnte.

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass sich ein erhöhter Fett-, Salz- und Zuckerkonsum negativ auf die Entwicklung und den Verlauf von Asthma bei Kindern auswirkt. Nun gibt es immerhin auch einen Hinweis dafür, dass die Beschwerden durch eine gesunde Lebensweise eingeschränkt werden können.

Die richtige Dosierung

Fetter Fisch enthält eine Menge Omega-3-Fettsäuren, welche entzündungshemmend wirken. Schon zwei Mal Fisch pro Woche kann somit dazu beitragen Asthmasymptome bei Kindern zu lindern. Zusätzlich ist es empfehlenswert sich generell an der mediterranen Ernährungsweise zu orientieren. Diese ist nicht nur reich an fettem Fisch, sondern auch an pflanzlichen Nahrungsmitteln, welche die Gesundheit wirksam unterstützen – gerade, wenn der Körper mit einer Erkrankung zu kämpfen hat, von Vorteil.

Die Ernährung wäre eine sichere und effektive Art und Weise Asthma zu lindern. Die verbreitete Atemwegserkrankung ist einer der häufigsten Gründe für den Aufenthalt in Krankenhäusern und Notaufnahmen. Die Rate steigt und steigt, neue Therapiemaßnahmen sind dringend nötig. Mediziner suchen bereits seit vielen Jahren nach einem neuen Heilmittel abgesehen von den bekannten umstrittenen Asthma-Medikamenten.

Die Untersuchung im Detail

Die klinische Untersuchung schloss 64 Kinder aus Griechenland im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren ein. Jedes davon litt unter leichtem Asthma. Die Probanden wurden in zwei Gruppen eingeteilt, wovon eine ein halbes Jahr lang zwei Mal pro Woche eine Portion gekochten fetten Fisch (mindestens 150 Gramm) serviert bekam. Die zweite Gruppe ernährte sich wie zuvor. Am Ende des Zeitraums war die bronchiale Entzündung bei der ersten Gruppe um 14 Einheiten gesenkt.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.