Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

L-Carnitin bei Dialysepatienten – senkt es die Nebenwirkungen?

Carnitin ist eine chemische Verbindung, die in zwei verschiedenen Formen vorkommt, eine davon ist L-Carnitin. Neben leistungssteigernder Wirkung im Ausdauersport wird L-Carnitin auch immer wieder eine Wirkung als Fettverbrenner nachgesagt. Studien sind sich aktuell noch uneinig über die tatsächliche Wirksamkeit. Neben den altbekannten Wirkweisen wird allerdings auch immer wieder in neue Richtungen geforscht.

In einer neuen Studie untersuchten japanische Forscher nun, ob L-Carnitin nützliche Eigenschaften für Dialysepatienten aufweist. Eine Unterversorgung mit Carnitin ist unter Dialysepatienten weit verbreitet. Deswegen haben die Forscher nun untersucht, ob die Supplementation einen positiven Einfluss auf den Fettstoffwechsel und andere Bereiche des Körpers hat.

Dafür verabreichten die Forscher den insgesamt 80 Teilnehmern der Studie über einen Zeitraum von bis zu 2 Jahren regelmäßige Carnitin-Injektionen. Dabei unterschieden sich die Studienabläufe nach der Art der Dialyse. Hämodialysepatienten erhielten dabei mehr Carnitin als Teilnehmer, die durch ihr Bauchfell dialysiert wurden.

Mithilfe eines Fragebogens wurden die Teilnehmer dabei immer wieder hinsichtlich der Häufigkeit ihrer Muskelkrämpfe und -spasmen befragt. Diese Krämpfe sind ein häufiger Begleitumstand der Dialyse. Außerdem sammelten die Forscher Informationen über die Carnitinwerte im Blut. Bei der Analyse zeigte sich, dass es Carnitin scheinbar keine Auswirkung auf Muskelspasmen hat, die Häufigkeit der Muskelkrämpfe allerdings deutlich um 31 % senken konnte. Der Carnitinwert im Blut steigerte sich durch die Injektionen, was dazu führte, dass auch die Hämoglobinwerte stiegen. Aus diesen Beobachtungen ziehen die Forscher das Fazit, dass L-Carnitin vielversprechende Ergebnisse zeigt und sich zur Vermeidung von Muskelkrämpfen bei Dialysepatienten eignet.

Quelle:

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 5]
Anzeigen
Anzeigen
1 Kommentar
  • Lisa Schmidt
    03.10.2021 11:40

    Meine Großmutter geht auch zur Dialyse und ihre stärke beeindruckt mich immer wieder. Sie hat einen zuverlässigen Krankentransport der sie abholt und wir helfen ihr so gut wie es geht. Gut zu wissen, dass Carnitin- Injektionen die Häufigkeit der Muskelkrämpfe um 31 % senken konnte. Ich werde ihr eine solche Behandlung mal vorschlagen.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.