Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Erbsen- oder Whey-Protein – was lässt die Muskeln besser wachsen?

Whey-Protein ist schon seit langer Zeit das Supplement der Wahl, wenn es um Muskelaufbau geht. In jüngster Vergangenheit sind allerdings auch vegane Varianten dazu gekommen, die rein pflanzlich sind und komplett auf Tierprodukte verzichten. Unter Sportlern ist daraufhin eine Diskussion entbrannt, ob Erbsen- oder Whey-Protein den Muskelaufbau besser unterstützt.

Dieser Frage haben sich jetzt auch amerikanische Forscher angenommen und in ihrer Studie untersucht, ob Whey- oder Erbsenproteine besser geeignet sind, Muskelschäden zu reparieren. Die Muskelschäden sind dabei allerdings nicht schädlich, sondern gewollt. Denn beim Muskelaufbau wird der Muskel gezielt überlastet, um sich dann in der Ruhephase stärker zu regenerieren. Genau in dieser Regenerationsphase setzt Whey- bzw. Erbsenprotein an.

Für diese Studie haben die Forscher die fast 100 Teilnehmer über fünf Tage hinweg sportlich herausgefordert. Im Anschluss wurden den Teilnehmern dann entweder nur Wasser, Erbsen- oder Whey-Protein verabreicht. Dabei wurde eine eher geringe Dosierung von 0,3g pro Kilogramm Körpergewicht gewählt. Die Dosierung für optimalen Muskelaufbau liegt bei ca. 1-1,5g Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Da für diese Studie allerdings nur die temporäre Auswirkung auf Muskelschäden untersucht wurde, reichte hier eine geringere Dosis.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Proteine definitiv Wirkung zeigen. Im Vergleich zum puren Wasser nach dem Training konnte ein Effekt auf bestimmte Biomarker nachgewiesen werden. Kreatinkinase und Myoglobinlevel sind zwei dieser Biomarker die angeben, inwiefern ein Muskel Schaden genommen hat. Die Wirkung von Proteinen generell war aber nicht Fokus der Studie. Dieser war, ob Whey- oder Erbsenproteine wirkungsvoller sind und auf diese Frage haben die Forscher eine klare Antwort gefunden. Während die Erbsenproteine lediglich mittelmäßigen Einfluss auf die Biomarker hatte, zeigten sich bei Whey-Protein große Auswirkungen auf die Muskelerholung. Whey-Protein sorgt also für die wesentlich bessere Versorgung ausgelaugter Muskeln.

Quelle:

    David C. Nieman u. a. (2020): Effects of Whey and Pea Protein Supplementation on Post-Eccentric Exercise Muscle Damage: A Randomized Trial. In: Nutrients 12/8.
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.