Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Neue Studie bestätigt: Sport verändert die Darmflora!

Sport hat einen positiven Einfluss auf unseren Körper – das sollte heutzutage keine Überraschung mehr sein. Trotzdem entdecken Forscher immer wieder Neues in ihren Forschungen. Jetzt kam heraus, dass Sport sogar Veränderungen im Darm auslöst, prinzipiell also auch für Menschen interessant wird, die chronische oder akut auftretenden Darmbeschwerden haben.

Für einige dieser Krankheiten ist nämlich die Darmflora verantwortlich. Das ist die Zusammensetzung der hilfreichen Bakterien in unserem Verdauungstrakt. Je nachdem, wie diese zusammengesetzt ist, werden Nahrungsmittel nämlich besser oder schlechter abgebaut und dementsprechend auch von unserem Körper aufgenommen. Deswegen lohnt sich hier auch ein genauer Blick auf die Ergebnisse dieser neuen Studie.

In dieser Studie verglichen die Forscher die Bakterienentwicklung im Darm während und nachdem sie die insgesamt 56 Studienteilnehmer unterschiedliche Sportprogramme absolvieren ließen. Eine Gruppe konzentrierte sich dabei auf Ausdauertraining, während eine zweite Gruppe hauptsächlich Krafttraining durchführte. Anhand von Stuhlproben wurde verglichen, welchen Einfluss das Training auf die Entwicklung der Darmflora nimmt.

Dabei zeigte sich, dass besonders beim Ausdauertraining Veränderungen auftreten. Diese sind allerdings oftmals nur kurzfristig und normalisieren sich, sobald der Körper sich an die neue Belastung gewöhnt hat. Deswegen gehen die Forscher davon aus, dass die Veränderung hier eher als Störung wahrgenommen wird und Probleme verursachen könnte. Daher versucht der Körper so schnell wie möglich zum eigentlichen Grundzustand zurückzukehren. Krafttraining hatte im Gegensatz zum Ausdauertraining keinen Einfluss auf die Darmflora.

Quelle:

Anzeigen
Anzeigen

Noch keine Kommentare.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.