Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Probiotika können der Darmgesundheit schaden

Bisher wurde davon ausgegangen, dass Probiotika stets einen positiven Einfluss auf den Darm hätten – schließlich versorgen sie ihn mit einer Vielzahl „guter“ Bakterien. Neue Studien haben nun jedoch gezeigt, dass dies nicht immer der Fall ist und ein entsprechendes Präparat unsere Darmgesundheit sogar verschlechtern kann.

Neue Erkenntnisse

Probiotika werden meist generell bei jeglichen Verdauungsbeschwerden empfohlen.

Ortswechsel belasten Kinder

Keine Frage, Umzüge sind generell ein leidiges Thema, das viele Strapazen mit sich bringt. Auch für Kinder ist ein Wohnungswechsel nie einfach. Gerade wenn der Umzug einen Ortswechsel miteinschließt, setzt er Kindern zu – wie eine neue Studie jetzt zeigte sogar stärker als angenommen.

Zusammenhang zwischen Umzügen und Psychosen aufgedeckt

Die prospektive Kohortenstudie in „Jama Psychiatry“ demonstrierte kürzlich,

Antibiotikum wird 90 – ein Auslaufmodell?

Heutzutage ist eine Behandlung mit Antibiotika für Millionen Menschen weltweit eine Selbstverständlichkeit. 1928, also vor genau 90 Jahren, entdeckte der schottische Bakterienforscher Sir Alexander Fleming das Penicillin und revolutionierte damit die Gesundheitswelt. Schließlich handelte es sich dabei um eine der bedeutendsten Entdeckungen der Medizingeschichte, denn vorher waren Patienten durch einfache Wundinfektionen und ähnliches oft dem Tode geweiht.

Das Down-Syndrom / Trisomie 21: Entstehung & Ursachen

Das Down-Syndrom ist die häufigste chromosomale „Fehlverteilung“ beim Menschen. Besonders bei Schwangeren über 35 erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für ein Kind mit diesem Syndrom. Dank verbesserter chirurgisch- therapeutischer Möglichkeiten bedeutet die Diagnose heute jedoch lange kein Leben in Ausgrenzung oder frühes Todesurteil mehr.
— Dr. Tobias Weigl